Kontakt
Header IMG

Hydrokolloid-Abformungen

Bei allen Arten von Zahnersatz (aber auch für Zahnschienen und -spangen) muss zunächst ein Gebissabdruck genommen werden. Dies ist einer der ersten und zugleich wichtigsten Schritte bei der Herstellung.

Hochpräzise Ergebnisse durch Hydrokolloid-Abformung

Eine besondere Abdruckmethode stellt die Abformung mit Hydrokolloiden dar. Diese Kolloide gehen bei Erwärmung in den flüssigen Zustand über und werden beim Wiederabkühlen zu einer flexiblen, gummiartigen Masse – vergleichbar mit Gelkissen, die man im Winter zum Wärmen der Hände einsetzen kann. Durch die guten Fließeigenschaften und die Formstabilität lassen sich so äußerst präzise Abdrücke nehmen.

Die Vorteile der Hydrokolloid-Abformung:

  • Die hohe Detailgenauigkeit der Abformungen sorgt für präzise Übergangsstellen vom späteren Zahnersatz zur natürlichen Zahnsubstanz bzw. zum Zahnfleisch. Durch die genauen Übergänge wird das Risiko einer Randspaltkaries minimiert, da bakterielle Beläge hier keinen Halt finden.
  • Eine exakte Passform ist entscheidend für ein natürliches Kaugefühl sowie die Langlebigkeit des Zahnersatzes.